Orientierungsleuchten

Orientierungsleuchten gewähren mehr Sicherheit

OrientierungsleuchtenSowohl im Innen- als auch im Außenbereich gewährleisten Orientierungsleuchten, dass man sich bei schwachem Licht besser zurechtfinden kann und unübersichtliche Bereiche keine Gefahr mehr darstellen. Meist handelt es sich hierbei um Lichtpunkte, die ein ständiges Licht ausstrahlen, das jedoch nur so stark ist, um sich bei relativer Dunkelheit auf Treppenstufen oder in langen Fluren orientieren zu können. Am häufigsten sieht man Orientierungsleuchten in Hotels, Krankenhäusern oder anderen öffentlichen Gebäuden, in denen sowohl am Tag als auch in der Nacht Durchgangsverkehr herrscht. Ebenso können Orientierungsleuchten in größeren Mietshäusern für mehr Sicherheit sorgen.

Die verschiedenen Bauformen der  Orientierungsleuchten

Für die Bauformen von Orientierungsleuchten bestehen unzählige Möglichkeiten. Treppen verfügen oft über Orientierungsleuchten, die knapp über den Stufen in die Wand eingelassen sind und von dort aus ein leichtes Licht auf die Stufen strahlen, sodass Trittsicherheit garantiert wird. Durch die Verwendung von LEDs als Leuchtmittel werden Energiekosten gespart, selbst wenn die Orientierungsleuchten ständig eingeschaltet sind. Zudem haben LEDs die Eigenschaft, sehr langlebig zu sein, sodass ein Wechsel der Leuchtmittel nur selten ansteht. Sehr beliebt sind auch Orientierungsleuchten, die in den Boden eingelassen sind, entweder auf Stufen oder in Gängen. Diese sind mit bruch- und stoßfestem Glas abgedeckt und selbstverständlich wetterfest.

 Orientierungsleuchten im Alltag

Orientierungsleuchten dienen nicht dem Zweck der Beleuchtung, sondern lediglich der Orientierung in relativer Dunkelheit, weswegen sie nur wenig Licht spenden. In Krankenhäusern oder öffentlichen Gebäuden können die Orientierungsleuchten zusätzlich mit einem Hinweis- oder Warnschild versehen sein, wodurch der Weg zum Aufzug oder zu den Notausgängen leichter zu finden ist. Im privaten Bereich sind Orientierungsleuchten nützlich, um nachts den Weg zur Toilette oder beim Heimkommen von der Garage sicher den Weg zur Haustür zu finden. Orientierungsleuchten können zusätzlich mit Bewegungsmeldern, Zeitschaltuhren oder Dimmern ausgestattet werden, um für jede Situation die richtige Beleuchtung zu garantieren. Optisch können Orientierungsleuchten dem Stil des Gebäudes oder der Fassade angepasst werden.

Explosionsgeschützte Taschenleuchte

Explosionsgeschützte Taschenleuchten für besondere Situationen

Explosionsgeschützte Taschenleuchten.pngTaschenlampen kennt jeder von uns schon aus seiner Kindheit, wo man sie bei Nachtwanderungen, beim Zelten oder auch beim heimlichen Lesen unter der Bettdecke verwendet hatte. Auch wenn Stromausfall herrschte wussten Vater oder Mutter sofort, aus welcher Schublade sie in der Dunkelheit die Taschenlampe holen mussten, um im Sicherungskasten nach dem Rechten zu schauen. Diese alltäglichen Taschenlampen, in denen oft zwei dicke, Batterien stecken, sind kaum vergleichbar mit einer explosionsgeschützten Taschenleuchte, wie sie in bestimmten Berufen zur Grundausstattung gehört. Hierzu gehören vor allem Rettungs- und Sicherheitskräfte, sowie Feuerwehr und Polizei, die explosionsgeschützte Taschenleuchten für viele Gefahrensituationen bereithalten.

Explosionsgeschützte Taschenleuchten sind bombensicher

Taschenleuchten gibt es in verschiedenen Ausführungen, was Material oder Energiequelle angeht. Doch egal, ob die Taschenleuchte leuchtet, weil sie durch Batterien oder einen Akku gespeist wird, oder aber wie bei einem Dynamo aufgeladen wird, sie leuchtet bei Dunkelheit die Stellen aus, die wir wollen, da wir den Lichtkegel gezielt darauf richten können. Die heutigen Taschenlampen sind meist mit LEDs ausgestattet und haben eine Lichtleistung, die nicht mehr mit den Taschenlampen früherer Zeiten vergleichbar ist. Hierbei macht sich der technische Fortschritt deutlich bemerkbar, da sie oft eine Leuchtdauer von bis zu 100.000 Stunden haben, was früher kaum vorstellbar war. Da vor allem Rettungskräfte Taschenlampen brauchen, die auch in extremen Situationen ihren wichtigen Zweck erfüllen, gibt es für diese Umstände explosionsgeschützte Taschenleuchten, die, wie ihr Name schon sagt, bombensicher sind.

Für explosionsgeschützte Taschenleuchten wird nur hochwertiges Material verwendet

Um den Explosionsschutz zu gewährleisten, werden explosionsgeschützte Taschenleuchten nur aus hochwertigen Materialien angefertigt, die eben diese Aufgabe auch erfüllen können. Das bedeutet, dass das Gehäuse von explosionsgeschützten Taschenleuchten bruchsicher ist und meist aus hochwertigem Aluminium besteht. Wenn Sie sich für explosionsgeschützte Taschenleuchten interessieren bzw. sich eine zulegen möchten, sollten Sie beim Kauf auf jeden Fall auf ein bruchsicheres Gehäuse, das vor den Einwirkungen von Explosionen schützt, achten und sich auch bei der Wahl der verwendeten Linsen beraten lassen.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.