Monatliches Archiv: September 2015

Sicherheitsleuchten

Sicherheitsleuchten – unentbehrlich in Gefahrensituationen

SicherheitsleuchtenUm vor Unfällen und Panik bei Stromausfällen, auch Blackouts genannt, zu schützen, werden dafür vorgesehen Sicherheitsleuchten verwendet. Durch die zunehmende Vernetzung und die ausgelasteten Stromsysteme, nimmt das Risiko zu.

Denn ohne Strom kein Licht. Die Notbeleuchtung wird netzunabhängig aktiviert und dient als Wegweiser und Lichtquelle der Sicherheit.

Was sind Sicherheitsleuchten?

In heller wie in dunkler Umgebung kommen sie zum Einsatz. Sicherheitsleuchten haben eine eigene Energiequelle oder Einzelbatterie. Sie dienen der zentralen Notstromversorgung, oder den Rettungswegbeleuchtungen und Notausgängen.
Fluchtwegbeleuchtung, Notbeleuchtung oder Sicherheitsbeleuchtung. Sie ermöglichen die Orientierung und das schnelle finden von Notausgängen. Die bekannten Schilder mit grünem Hintergrund und einem weißen Männchen. Diese werden auch als Piktogramm bezeichnet.

Wo kommen Sicherheitsleuchten zum Einsatz?

Die Bestimmungen werden je nach Landesverordnung ausgeführt. Hierbei spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Das nationale Baurecht, die Richtlinien des Brandschutzgutachtens und die Baugenehmigungen.
Diese gelten für Verkaufsstätten, Gaststätten, Versammlungsstätten, Hochhäuser, Garagen und Parkhäuser, Flughäfen. Zudem für weitere öffentliche Einrichtungen, wie Schulen, Bäder, Krankenhäuser, Pflege- und Betreuungseinrichtungen, sowie Beherbergungsstätten.
In folgenden Bereichen sind Sicherheitsleuchten unerlässlich:

  • Notausgänge und Fluchtwege
  • Verkehrswege
  • Erste-Hilfe-Raum
  • Sanitärraum (Toilettenraum, Wasch- und Umkleidekabine)
  • Maschinen- und Lagerrau

Die Sicherheitsbeleuchtung muss auf der Grundlage der DIN EN 1838, gleichmäßig verteilt werden. Somit beträgt das Verhältnis der größten und kleinsten Stärke der Beleuchtung 40:1. Zudem müssen 50 Prozent der Beleuchtungsstärke nach 5 Sekunden gegeben sein, nach einer Minute 100 Prozent.

Was ist beim Kauf zu beachten?

Sie müssen nach Norm gekennzeichnet sein. Da sie anhaltend im Einsatz sind, ist ihre Langlebigkeit vorausgesetzt. Das bedeutet eine Lebensdauer von mehr als 50.000 Stunden, sollte gegeben sein. Dafür sind LED-Lösungen ideal, sie sind energiesparend und mit geringem Wartungsaufwand. Einige Hersteller wie Ceag Notlichtsysteme, Inlight, Hellux und Inotec Sicherheitstechnik, bieten eine große Produktsotiment an.