Monatliches Archiv: März 2017

Bernstein Elektronik – die Bernstein AG

Wer ist die Bernstein AG bzw. Bernstein Elektronik?

Bernstein Elektronik 2Das Unternehmen der Bernstein AG blickt auf eine lange Firmengeschichte zurück, die bereits vor dem 2. Weltkrieg als Produktion und Vertrieb von Schwachstromprodukten in Leipzig begann. Mit der Zeit nahm das Unternehmen an Größe und Erfahrung zu. Einzelne Bernstein GmbHs schlossen sich unter der Leitung von Hans-Joachim Bernstein zu der heutigen Bernstein AG zusammen. 2011 bildete man das Technologiezentrum. Mit der Bernstein Elektronik hat sich die Firma auch über die Grenzen Deutschlands hinaus einen Namen gemacht. Die Produkte zeugen von hohen Ansprüchen an die Garantie der Sicherheit ihrer Kunden. Neben der guten Qualität der Bernstein Elektronik Produkte aufgrund langjähriger Erfahrung, steter Schulung der Mitarbeiter und dem Bedürfnis, den industriellen Fortschritt anzutreiben, zeichnet sich die AG überdies durch kundenorientiertes Management und individuelle Geschäftsprozesse aus. Das Unternehmen ist stets darauf bedacht, mit seinen Kunden auf Vertrauensbasis zu verhandeln. Dazu tragen auch die professionelle Beratung und eine umfassende Unterstützung des Produktabnehmers bei. Vor allem stehen bei der Arbeit der Bernstein AG jedoch die Nachhaltigkeit sowie die Zukunftsperspektive im Vordergrund.

Welche Elektronik Produkte sind besonders populär?

Die Bernstein AG ist auf die Produktion von Ausstattung in der industriellen Sicherheitstechnik spezialisiert. Schalter, Sensoren und Gehäuse haben sich unter der Bernstein Elektronik besonders etabliert. Diese drei Bereiche sollen vereinheitlicht werden, um den Kunden Produkte von höchster Qualität aus einer Hand bieten zu können. Das Bernstein Elektronik Sortiment ist umfangreich und wird den individuellen Bedürfnissen des Kunden angepasst, damit dieser von höchster Sicherheit profitiert.

Wo kommen die Bernstein Produkte zum Einsatz?

Die Bernstein AG produziert Ausstattung für verschiedene Branchen. Nicht nur Anlagen- und Maschinenbau, sondern auch Aufzugbau, Fahrzeugproduktion, Land- und Flurfördertechnik, Automatisierungs- und Energietechnik, Holzbearbeitung, AS-Interface und ATEX gehören zu den Abnehmern.