Kategorie-Archive: Uncategorized

Hersteller Schmersal

Wer ist das Unternehmen Schmersal?

Schmersal2Ein Arbeitsplatz soll möglichst keine Gefahren und Risiken aufweisen, auch wenn die Arbeitskraft an vielen Maschinen arbeiten muss. Schmersal bietet hierzu eine riesige Auswahl von rund 25.000 verschiedenen Sicherheits-Schaltgeräten an und trägt somit effektiv zur Verhinderung von Arbeitsunfällen bei. Gegründet wurde Schmersal direkt nach dem zweiten Weltkrieg von den Brüdern Kurt Andreas und Ernst Schmersal. Die erste Produktion startete 1947. Das Unternehmen ist heute weltweit vertreten und hat insgesamt 1750 Mitarbeiter. Über den Globus sind 7 Produktionsstandorte verteilt.

Gesellschaften und Partner in über 60 Ländern sorgen für einen reibungslosen Kundenkontakt. Ein großes Dienstleistungsprogramm aus Beratung, Schulung, Planung und Ausführung sorgt für eine effiziente Projektabwicklung. Es wurde hierfür auch extra ein eigener Geschäftsbereich gegründet.

Wie wirken die Produkte im Detail?

Die Sicherheits-Schaltgeräte wirken entweder mechanisch oder berührungslos mit verschiedenen Wirkprinzipien. Da durch den Schutz der Arbeitskraft auch die Maschine geschützt wird, entsteht eine reibungslosere Produktion. Ein Beispiel ist die Überwachung der Stellung von Schutztüren mit Positionsschaltern und Zwangstürkontakten. Bestimmte Bereiche der Maschine können auch durch Lichtschranken, Lichtvorhänge oder durch Fußschalter vor unerlaubten Eingriffen geschützt werden.

Wo können die Produkte eingesetzt werden?

Schmersal bietet Sicherheits-Schaltgeräte überwiegend für die Geschäftsfelder Automatisierungstechnik, Sicherheitstechnik und Aufzugstechnik an. Zusätzlich werden auch passende Melde- und Befehlsgeräte angeboten. Die Schaltgeräte gibt es außerdem für explosionsgefährdete Bereiche. Schmersal-Entwickler können aber Lösungen für alle erdenklichen Anwendungen finden und entwickeln. Es werden auch neue Konzepte, Normen und Technologien beachtet, um zukünftig weiterhin innovativ zu bleiben.

Advertisements

Tele Südost

Der Hersteller Tele Südost

2Wir leben im Internetzeitalter. Und die schnellste Art des Internts ist das glasfaserbasierte Internet. Aber damit es Vorteile bringt, müssen alle Komponenten reibungslos funktionieren. Dafür zu sorgen, hat sich die Firma Tele Südost zur Lebensaufgabe gemacht. Und das tut sie auf unterschiedlichste Art und Weise.

Tele Südost steht für moderne Glasfasernetze

Auf der einen Seite entwickelt und produziert das Unternehmen mit Sitzen in Bayern und Nordrhein-Westwafalen Bestandteile moderner Glasfasernetze und insbesondere sogenannter FTTX-Netzwerke. Alle diese Bestandteile werden an die zum Zeitpunkt der Entwicklung bestehenden Anforderungen des Marktes angepasst. Das sowie die erstkassige Qualität der Komponenten trägt zum normalen Funktionieren der damit ausgestatteten Glasfasernetze bei.

Doch das Funktionieren der Glasfasernetze hängt nicht nur von der Qulität der einzelnen Komponenten, sondern auch vom sachgemäßen Umgang damit ab. Deshalb bietet Tele Südost auch Schulungen zum Thema „sachgemäßer Umgang“ an, die sicherstellen, dass die Komponenten jahrelang und ununterbrochen funktionieren. Demselben Zweck dienen auch Gebrauchsanweisungen, die von Tele Südost herusgegeben werden und es selbst Anfängern ermöglichen, mit den Produkten der Firma sachgemäß umzugehen.

Mess- und Kontrollgeräte

Doch zum sachgemäßen Umgang mit Glasfaserleitungen gehören auch ihre ständigen Kontrollen. Dafür braucht man Mess- und Kontrollgeräte, die Tele Südost selbst nicht produziert. Dafür aber vertreibt sie alle Geräte, die man für Messungen und Kontrollen braucht, über den Online-Handel. Dabei handelt es sich nicht um irgendwelche Geräte, sondern um neueste Produkte solcher Marktführer wie Fluke Networks oder Anritsu. Diese ermöglichen minutiöse und exakte Kontrolle, die ebenfalls zum reibungslosen Funktionieren der Glasfasernetze beitragen. Daher wird jeder Kunde, der mit Tele Südost zusammenarbeitet, mit den Produkten garantiert zufrieden sein.